Meine Familie und Ich

Wer bin ich und wenn ja wie viele?? :)


 

Wir das sind meine Wenigkeit Alexandra 38 Jahre.

Seid über 10 Jahren an meiner Seite ist mein Mann Kristian 42 Jahre.

Wir haben zwei wundervolle Kinder 8 und 16 Jahre unser ganzes Glück.

Und dann sind da noch die Katzen Flora, Hux und Flöckchen  die unser Haus auf den Kopf stellen.

Wir wohnen in dem kleinen Ort Griesheim bei Darmstadt.

 

Schon immer war Zucht in unserer ganzen Familie vertreten, angefangen bei kleinen Mäusen , Kaninchen, Meerschweinchen,Wellensittichen,Katzen und zuletzt auch Hunde.

Angefangen haben wir damals mit der Zucht der Havaneser, die ich dann leider erstmal gesundheitlich auf Eis legen musste :(

Seid mittlerweile über 13 Jahren beschäftigt mich das Thema Hunde Zucht , unzählige Bücher habe ich gelesen, unzählige Gespräche geführt und auch unzählige Trächtigkeiten und Geburten habe ich begleitet.

Ich bilde mich auch weiter zu dem Thema Hundeerziehung usw und besuche Seminare.

Na ja irgendwas schreckte mich immer ab es auch wirklich komplett durchzuziehen. Nicht zuletzt auch die Vereine.

Aber durch nette Kontakte lernten wir dann mehr und mehr dazu :)

Und dann kam es auch das wir auf einmal Platz hatten im Haus ;) Das war das beste was mir passieren konnte.

Viele Hunderassen hatten wir schon angefangen vom kleinen Yorkie über den Havaneser und auch den Border Collie, bis ich durch meine Mama auf den herzallerliebsten Labbi kam.

Die Rasse begeisterte mich sofort. Dieses Herzliche , dieses immer gefallen wollen . Ein Hund der einfach bei seinem Herrchen oder Frauchen sein will und immer Spaß am Spiel hat.

Genau das war es für mich!

Ein Verein wurde gefunden, und so begann meine kleine Reise von der ich hoffe das sie lange nicht zu Ende geht.

Die Reise der Labradors of Pixie Dust, denn mit einem kleinen bisschen Feenstaub und viel Glaube an sich selbst lernt man fliegen :)

 

Nun noch ein Text der mich schon immer sehr berührt hat und auf jeden Fall der Wahrheit entspricht.

Jeder der einen Labbi hat sollte den Film Marley und ich zumindest einmal gesehen haben :)


 


 

Ein Hund hat keine Verwendung für schicke Autos, große Häuser oder Designerklamotten.
Ein klatschnasser Stock reicht ihm völlig.


Einen Hund interessiert es nicht ob du reich bist, oder arm, clever oder dumm, pfiffig oder doof.
Wenn du ihm dein Herz schenkst, schenkt er dir seins.


Von wie vielen Menschen kann man das behaupten?
Wie viele Menschen können einem das Gefühl geben, selten, echt und besonders zu sein?

Wie viele Menschen können einem das Gefühl geben, außergewöhnlich zu sein?

Zitat aus Marley und ich (Autor John Grogan)


 

Nach oben